Publikationen zum Monument Lesetipps

Ob Burgführer, Bildband oder Forschungsbeitrag, die Liste der Publikationen zur Festungsruine Hohentwiel ist lang. Besondere Aufmerksamkeit verdienen die Bände aus der Reihe der Kunstführer, herausgegeben von den Staatlichen Schlössern und Gärten Baden-Württemberg.

Festung Hohentwiel

Die Ruine der ehemaligen württembergischen Landesfestung Hohentwiel gehört zu den beeindruckendsten Festungsanlagen Südwestdeutschlands. Die vorliegende Publikation beleuchtet die Baugeschichte der ab 1521/38 von den Herzögen von Württemberg zu einer frühneuzeitlichen Festung ausgebauten Anlage anhand zahlreicher Bild- und Schriftquellen, die im Rahmen einer mehrjährigen von den Staatlichen Schlössern und Gärten Baden-Württemberg geförderten Forschungsarbeit erstmals erschlossen werden konnten.
    
Festung Hohentwiel
Wehrbaukunst und Festungsalltag am Beispiel einer württembergischen Landesfestung
Roland Kessinger, Jörg Wöllper
Mit baugeschichtlichen Rekunstruktionszeichnungen von Julian Hanschke
Herausgeber: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg
Michael Imhof Verlag, Petersberg, 2021
440 Seiten mit 268 Farb- und 7 S/W-Abbildungen
21,0 x 29,7 cm, Hardcover, gebunden
ISBN 978-3-7319-1084-8
49,95 € im Buchhandel


Festungsruine Hohentwiel

Romantisch, erhaben, stolz – die ehemalige Burg Hohentwiel ist auch als Ruine noch faszinierend. Sie ist eine der größten Festungsanlagen Deutschlands, deren Vorläuferbauten bereits um das Jahr 914 entstanden. Später wählten die schwäbischen Herzöge den imposanten Vulkanfelsen zum Sitz ihres Herrschergeschlechts und schufen eine in ihren Ausmaßen beeindruckende Trutzburg und Landesfestung, die auch heute noch, nach weit über 1000 Jahren Besucher in ihren Bann zu ziehen vermag.

 

Casimir Bumiller
Deutscher Kunstverlag, München, 2014
48 Seiten mit 40 farbigen und 20 schwarzweißen Abbildungen sowie 2 Grundrissen und Plänen
 23,5 x 12,5 cm, Klappenbroschur
ISBN: 978-3-422-02377-2
5,00 €

Mit freundlicher Unterstützung von Lotto Baden-Württemberg.