DIGITALER GUIDE FÜR IHREN BESUCH DIE APP ZUM HOHENTWIEL

Wie bei einem Videospiel lässt sich die Geschichte des Hohentwiel entdecken: Ausgehend von einem digitalen Modell im dreidimensionalen Raum erkunden Sie die Festungsanlage aus verschiedenen Perspektiven. Interaktive digitale Modelle von rekonstruierten Gebäuden aus der Zeit um 1800 machen die Burg hör- und greifbar.

Digitales Modell der Festungsruine Hohentwiel in der Draufsicht

Die Festungsruine Hohentwiel in der Draufsicht.

WAS BIETET DIE APP?

Zunächst nennt die „Monumente 3D“-App alle wichtigen Informationen für Ihren Besuch: Öffnungszeiten, Preise und Anfahrt. Die App startet mit einer rund 25-minütigen Audiotour zur Entstehung des Vulkanberges und der Burganlage. Der zentrale Bestandteil der App ist das digitale Modell der Festungsanlage Hohentwiel, wie sie um 1800 aussah. Es stehen drei Erlebnis-Ebenen zur Wahl ‒ und zwei Führungsvarianten: die klassische Tour und der Explorer-Modus. Das App-Lexikon bietet Fakten zur Pflanzen- und Tierwelt und historische Ausblicke.

Die Navigation der „Monumente 3D“-App ist übersichtlich gestaltet.

DER HOHENTWIEL IN 3D

Insgesamt verfügt die App über rund 40 Wissensstationen. Ausgehend vom Gesamtmodell stehen drei Erlebnis-Ebenen zur Wahl: die Vogelperspektive, die Draufsicht und der „Ego-Modus“. Im Ego-Modus erleben Gäste die Burganlage aus der Sicht einer rund 1,80 Meter großen Person. Auf dem Mobilgerät zeigt sich das gesamte Gelände mit seiner Fläche von 400 mal 400 Metern – wie bei einem Videospiel. Die geführte Tour umfasst 26 Stationen und Porträts von über 21 historischen Persönlichkeiten. Die Inhalte sind als Audiodateien und Texte verfügbar.

Das Getriebe der Rossmühle ist digital „live“ erlebbar

Das Getriebe der Rossmühle ist digital „live“ erlebbar.

INTERAKTIVES RAUMERLEBNIS

Den „Videospiel-Effekt“ unterstützen interaktive 3D-Modelle von Gebäuden, die um 1800 geschliffen ‒ und nach historischen Vorlagen digital rekonstruiert ‒ wurden. So lassen sich die Räderwerke der Horizontalmühle virtuell bewegen, begleitet von realen, hörbaren Geräuschen. Das Modell zum Rondell Augusta, der Rundbastion, gewährt einen Einblick in das Innere der mächtigen Anlage: Hier erfahren Interessierte mehr über die Bauweise der Festungsanlage, die jahrhundertelang als uneinnehmbar galt.

Service

TIPP

Laden Sie sich die App vor Ihrem nächsten Besuch auf das Smartphone und entdecken Sie die Festungsruine Hohentwiel ganz individuell.

Die App kann kostenlos in den App-Stores unter dem Stichwort „Monumente 3D, Festung Hohentwiel“ heruntergeladen werden

(entwickelt für iPad)

KOMPATIBILITÄT

iPhone
Erfordert iOS 12.2 oder neuer.

iPad
Erfordert iPadOS 12.2 oder neuer.

iPod touch
Erfordert iOS 12.2 oder neuer.

Mac
Erfordert macOS 11.0 (oder neuer) und einen Mac mit Apple M1-Chip.

Android
7.0 oder höher

Barrierefreiheit

Informationen zur Barrierefreiheit der App finden Sie unter
Erklärung zur Barrierefreiheit​​​​​​​