Soldatenunterkunft in der unteren Festung der Festungsruine Hohentwiel

Der Hohentwiel als Symbol nationaler Einheit

Verborgener Schatz: Medaillons für die Nation

Zwei Medaillons an der Innenwand des Zeughauses erinnern an den Dichter Joseph Viktor von Scheffel und an den Reichskanzler Otto von Bismarck. Beide wurden im 1871 gegründeten Deutschen Reich wie Nationalhelden verehrt und mit ihnen der Hohentwiel als Symbol nationaler Einheit.

Scheffel-Medaillon am Zeughaus der Festungsruine Hohentwiel

Scheffel-Medaillon am Zeughaus.

Bestsellerautor Joseph Viktor von Scheffel

Joseph Viktor von Scheffel (1826–1886) kam 1854 zum Hohentwiel, verbrachte einige Wochen im Gasthaus und schrieb dort den Roman „Ekkehard“. Die Liebesgeschichte zwischen Hadwig, der Witwe Herzog Burkhards von Schwaben, und dem Mönch Ekkehard wurde zum meistgelesenen Roman des 19. Jahrhunderts. Tatsächlich gab es zu Hadwigs Zeit einen Mönch namens Ekkehard im Kloster von St. Gallen, doch Scheffel schmückte die historisch verbürgte Verbindung zur Herzogin nach Herzenslust aus.

Das Bismarck-Denkmal in Karlsruhe-Durlach

Das Bismarck-Denkmal in Karlsruhe-Durlach.

Reichskanzler Otto von Bismarck

Otto von Bismarck war von 1871 bis 1890 der erste Kanzler des Deutschen Reiches, dessen Gründung er maßgeblich vorangetrieben hatte und dessen Politik er entscheidend mitbestimmte. Nach seiner Entlassung 1890 wurde er überall im Deutschen Reich kultisch verehrt. Das Medaillon auf dem Hohentwiel bietet nur eines von unzähligen Zeugnissen. Nach seinem Tod 1898 entstanden insgesamt 240 Bismarcktürme, verteilt auf das ganze Gebiet des Deutschen Reiches.

Nationale Begeisterung

Die Bronzereliefs entstanden um 1900. Bei der Darstellung des Dichters und des Staatsmannes ging es um mehr als persönlichen Ruhm. Der Erfolg des Romans war nicht nur der romantischen Liebesgeschichte zu verdanken. Er führte seine Leser in die Glanzzeit der ottonischen Kaiser und rührte an der Sehnsucht der Zeitgenossen nach nationaler Einheit und Größe. Ein großer Teil des Bürgertums sah in der Bismarckschen Reichsgründung von 1871 diesen Traum erfüllt. Der Hohentwiel war um die Jahrhundertwende zu einem Ort und Symbol nationaler Begeisterung geworden.

Luftansicht der Festungsruine Hohentwiel

Ort und Symbol nationaler Begeisterung: die Festungsruine Hohentwiel.

Versenden
Drucken